Ausflug von Angeles City nach Subic – Sehenswertes & Strände

Ausflug von Angeles City nach Subic

Da es mir mal wieder zu viel in Angeles City wurde und ich einen Strand vermisste, machte ich einen kurzen Ausflug von Angeles City nach Subic. Da man dort auch immer viele nette Frauen kennenlernen kann, umso besser. In diesem Reisebericht verrate ich euch was man alles unternehmen kann und ob es sich lohnt.

Reisebericht Subic: Frauen und Strände

Subic kann man nicht mit Boracay vergleichen. Auch nicht mit den meisten der anderen Inseln auf den Philippinen. Wer Traumstrände erwartet, der ist hier falsch. Da es in Angeles City, aber auch in Manila keinen Strand gibt, ist es eine gute Möglichkeit um schnell an einen Strand zu kommen.

Dieses mal habe ich mich für die Anreise mit dem Bus entschieden. Vom Dau Terminal fahren alle 30 Minuten die Victory Liner nach Olongapo City. Frage einfach am Terminal nach dem Bus, dann zeigen sie euch den Weg. Der Preis beträgt lediglich 155 Peso. Die Fahrt dauert 1:45 Stunden. In Olongapo angekommen muss man noch ein trike bzw den Jeepney bis nach Barrio Barretto nehmen. Jeepney kostet 11 Peso, Trike 150 Peso.

Alternative wäre eine Anreise mit dem Taxi. Von Angeles City ein Taxi nach Subic kostet ca 2500 Peso. Die Taxipreise sind auf den Philippinen generell etwas höher, günstiger wirst du den Transfer nicht bekommen. Als Alternative kannst du dir das Taxi von Angeles nach Subic auch vorab online reservieren, das spart dir den Weg zum Reisebüro. Ich buche immer bei Beeway Travel.

Der Grund für diesen Ausflug nach Subic war ein Date. Über FilipinoCupid habe ich eine nette Frau kennengelernt, welche ich unbedingt treffen wollte. Das ist aber eine andere Geschichte… Erstaunt war ich, dass ich auch über die Flirteezy App Frauen gefunden habe. Ein Treffen hat sich aber leider nicht ergeben, da ich mit meinem anderen Date beschäftigt war.

Reisebericht Subic

Die Strände in Subic

Der Strand in Barrio Barretto ist zwar nicht der schönste, aber der beliebteste. Hier befinden sich auch alle Hotels. Der Manga Beach ist das Zentrum von Barrio Barretto und mit großer Wahrscheinlichkeit werdet ihr hier eure Unterkunft haben. Es gibt noch einen weiteren Strand. Die beiden Strände unterscheiden sich nicht wirklich voneinander, sind aber unterbrochen und haben daher andere Namen. Baloy Long Beach ist der andere Strand. Persönlich finde ich den Manga schöner, am Baloy Long Beach ist aber gefühlt weniger los.

Entspannend finde ich die Floating Bars hier. Die schwimmenden Bars sind ideal um am Nachmittag einige Drinks zu sich zu nehmen und sich mit den Frauen zu unterhalten.

Die schönsten Strände in Subic befinden sich aber außerhalb. Es lohnt sich auch diese einmal anzufahren. Capones Island fand ich persönlich extrem gut.

Strände in Subic

Ausflug nach Capones Island in Zambales

Capones Island ist eine kleine Insel, die sich nur unweit von der Küste San Antonio befindet. Am Strand befinden sich Bootsfahrer welche man anheuern kann. Auf der nicht bewohnten Insel findet man einen traumhaften Strand und einen tollen Ausblick über die Bucht der Insel. Es lohnt sich wirklich. Mein Date war jedenfalls sehr angetan. Da sie jedoch nicht will dass die Fotos hier landen, kann ich euch leider keine Bilder zeigen… Das muss ich so akzeptieren…

Wenn ihr schon hier seid, dann lasst euch zum Anawangin Beach fahren. Es ist ruhig und entspannen dort. Der Strand ist nicht ganz so schön wie auf Capones Island, aber man kann super entspannen.

Capones Island Zambales

Party und Disco in Subic

In Subic kann man auch gute feiern und Frauen treffen. In Barrio Barretto gibt es viele Bars welche sich am Abend wunderbar anbieten. Da das Thema jedoch etwas umfangreicher ist, schaut euch am besten meinen Beitrag über das Nachtleben in Subic an. Dort habe ich bereits berichtet was euch erwartet und wo sich das Nachtleben abspielt.

Ich hoffe mein kleiner Subic Reisebericht hat euch gefallen. Hinterlasst mir doch einen Kommentar wenn ihr schon einmal in Subic wart und wie es eich dort gefallen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.