Ausflug von Angeles City nach Manila – Sehenswertes in Manila

Ausflug von Angeles City nach Manila Reisebericht

Ungewollt, da ich einige Erledigungen zu machen hatte, machte ich einen Ausflug nach Manila. Obwohl ich alles an einem Tag hätte schaffen können, so blieb ich über Nacht, da ich auch nochmals das Nachtleben testen wollte. In diesem Beitrag nehme ich euch mit und zeige euch einige Sehenswürdigkeiten in Manila, welche man sich nicht entgehen lassen sollte. Persönlich bin ich kein Freund von Manila, da es wesentlich bessere Orte gibt, dennoch kann man sich die Stadt einmal anschauen.

Sehenswertes in Manila

Manila ist die Hauptstadt der Philippinen und so möchte man meinen, dass es sicherlich einiges zu sehen gibt. Theoretisch ist es auch so. Man kann in Manila durchaus einiges machen und unternehmen, aber trotzdem sehr viel weniger wie z.B in Cebu. Die Stadt gibt nicht warm und nicht kalt. Wie bereits erwähnt mag ich Manila eigentlich nicht. Sie ist einer der wenigen Städte in welche ich mich nicht wohl fühle. Nicht wegen der Sicherheit, sondern generell. Dichter Verkehr, schlechte Luft, arrogante und spießige Menschen… Und dazu noch teuer. Manila ist wirklich nicht der Hit. Dennoch bleiben viele einige Tage in der Stadt, bevor sie weiterreisen. So mache ich es auch immer. Aus diesem Grund zeige ich euch einige Sehenswürdigkeiten in Manila.

Sehenswertes in Manila

Rizal Park

Im Rizal Park kann man etwas entspannen wenn einem der Lärm der Stadt zu viel wird. Hier werden auch Snacks in Imbissbuden verkauft. Viele der Filipinos kommen zum entspannen oder lernen hier her. Das ermöglicht auch neue Kontakte zu knüpfen und mit sehr viel Glück ein Date zu organisieren.

Rizal-Park-Manila

Intramuros Viertel

Das Intramuros Viertel in der Nähe von Ermita ist eine der schönsten und wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Manila. Hier findet man auch die Kathedrale von Manila, bei welcher man einen Stopp einlegen kann. Da die Gegend tagsüber sicher ist, kann man etwas spazieren gehen und sich umsehen.

Intramuros-Manila

Binondo Church

Die Binondo Kirche in Manila ist eine sehr schöne Kirche und auch einen Besuch wert. Die Kirche ist Basilica für den heiligen Lorenzo Ruiz und Our Lady of the most holy Rosary. Hier kommen viele Einheimische her um zu beten.

Kathedrale von Manila + San Augustin

Die Kathedrale von Manila steht in der spanischen Stadtfestung Intramuros und ist eine der prachtvollsten und wichtigsten Kirchen in Manila. Wenige hundert Meter entfernt steht die Kirche San Agustin, die seit 1993 zusammen mit den Barock-Kirchen in Santa Maria, Paoay und Miag-ao in der Weltkulturerbeliste der UNESCO steht.

Kathedrale von Manila

Fort Santiago

Fort Santiago ist ebenfalls einen Besuch wert, vor allem wenn man sich etwas für die Geschichte interessiert. Es ist aber auch ein guter Kontrast zur Stadt und man kann etwas entspannen und die Ruhe genießen.

Fort Santiago Manila

Manila Ocean Park

Seit 2008 erhalten Besucher im Manila Ocean Park Einblicke in die Tierwelt unter und über Wasser. Das Ozeanium mit mehr als 14.000 Tieren ist dabei das Highlight. Im Aquarium kannst du dort die Fischarten betrachten, die in den Meeren der Philippinen leben. Tägliche Unterhaltungsshows, Spa-Angebote und Shops runden das Angebot des Parks ab.

Einkaufen in Manila

Sofern man etwas benötigt, kann man in Manila auch wunderbar einkaufen. Wusstest ihr, dass es in Manila das größte Ikea der Welt gibt? Es gibt viele Shopping Center in Manila. Besonders zu empfehlen ist die SM Mall of Asia. Dies ist eine besonders große Mall an der Bucht von Manila.

Einer meiner Lieblings-Einkaufscenter ist die Greenbelt Mall. Diese hat außen auch einen Park, wo man entspannen kann. Das Shoppinggefühl ist hier ganz anders. In d er Mall findet man auch alles was man braucht, sowie Cafés in denen man gute Frauen kennenlernen kann.

Greenbelt Mall Manila

Einen Abend im Nachtleben von Manila

Natürlich darf bei einem Besuch in Manila auch das Nachtleben nicht ausgelassen werden. Das meiste des Nachtleben spielt sich im Stadtteil Makati ab. Die Gegend ist auch die sicherste in Manila, weshalb man sich hier ein Hotel suchen sollte. Hier findet man nicht nur die P. Burgos Street, in welcher sich die besten aGoGo Bars befinden, sondern auch noch eine Vielzahl an normalen Bars. Auch in diesen kann man hervorragend Frauen kennenlernen und Dates organisieren. Das ganze funktioniert sogar sehr einfach.

Die aGoGo Bars in Manila sind etwas Altbacken und nicht wirklich modern. Von der Einrichtung bis hin zur Musik ist alles aus den 80er Jahren. Das kann gut sein, jedoch fühlt man sich auch oft etwas geht am Platz. Die Frauen hier sind etwas teuer. Unter 4000 Peso bekommt man keine. Auf den Straßen geht es günstiger, jedoch sind diese nicht zu empfehlen. Über das Rotlichtviertel in Manila habe ich bereits einen eigenen Beitrag verfasst.

Wie findet ihr Manila und was muss man eurer Meinung nach dort noch alles gesehen haben? Hinterlasst mir doch einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.