Fettnäpfchen und Abzocken in Angeles City – Erfahrungen & Tipps

Fettnäpfchen und Abzocken in Angeles City

So lieb die meisten Filipinos auch sind, so hinterlistig sind auch viele Bargirls und Konsorten. Das ist eigentlich überall auf der Welt gleich. In erster Linie steht halt nur das Geld im Vordergrund und das kommt halt nunmal vom lieben Ausländer. Deshalb wird man dich auch oft versuchen übers Ohr zu hauen und auszunehmen. Mit meinen Tipps bist du aber gerüstet und fällst definitiv nicht auf die Newbie-Fallen herein.

Double Ladydrinks

Für mich sind Double Ladydrinks mit die größte Abzocke! Ich habe nichts dagegen einer hübschen Lady einen Drink zu zahlen, ganz im Gegenteil, es ist vollkommen OK, aber die Double Ladydrinks kosten gleich das Doppelte und haben im Endeffekt keinerlei positive Auswirkung. Wenn du einen Ladydrink bestellst, so gibt immer an, dass du einen Single-Ladydrink willst und keinen doppelten, dann passt die Sache. Meiner Meinung nach sind die Double Ladydrinks nur eine Masche der Bartreiber um den Ahnungslosen das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Bikini Bars Angeles City

Filipina und ihre Lügen

Filipina Bargirls sind geradezu Weltmeister darin herzerwärmende Geschichten zu erfinden und diese sehr glaubwürdig ihrem Kunden darzustellen. Ob es nun die Familie ist, die ein wenig Geld benötigt, sie einfach nur ein teures Reiseticket zu ihrer Familie möchte oder andere abstruse Situationen, die deine finanzielle Unterstützung benötigen. Im Vordergrund steht immer dir das Geld aus der Tasche zu ziehen und glaube mir einfach, dass 90% aller mitleidigen Erzählungen Bullshit sind! Auch wenn du das Geld für ein Ticket in die heimatliche Provinz spendierst, so wird sie in aller Regel niemals die Reise antreten, sondern eher das Geld für andere Dinge verwenden. Generell rate ich also immer davon ab sich zu sehr auf die Geschichten einzulassen, welcher in aller Regel nur erfunden sind.

Falls du mal in eine derartige Situation kommen solltest, prüfe dich einfach selbst mit den folgenden Fragen:

  1. Würde ich in Deutschland einer Prostituierten einfach so Geld geben?
  2. Welcher aufrichtige Mensch würde eine kurze Bekanntschaft dazu nutzen um nach Geld einer anderen Person zu fragen?
  3. Was bewegt mein Gegenüber mir das Geld jemals wiederzugeben?
  4. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass all diese Fälle genau dann eintreten, wenn ich das Mädchen kennengelernt habe?
Prostituierte in Angeles City Infos
Hinter der Fassade befindet sich nicht immer das gute Mädchen… Ichel, im Bild oben ist aber eine Gute.

Diebstahl im Hotel

Man hört viele Gruselgeschichten, dass z.B. Ladyboys oder auch Girls ihre Customer mit K.O. Tropfen betäuben und anschließend das Hotelzimmer plündern. Mir ist ein solcher Fall noch nie passiert, doch man kann nie wissen. Bewahre deine Wertsachen und größere Geldbeträge deshalb stets im Safe auf. Wenn dich ein Girl fast schon zwingt ihre Nippel zu lecken, oder anderweitiges, dann solltest du etwas vorsichtig sein. Gerne werden K.O. Tropfen auch auf die Brüste aufgetragen und sobald du sie ableckst, bist du außer Gefecht gesetzt. Glaube mir aber, dass derartige Fälle absolut selten sind und vor allem bei Girls aus Bars und GoGos nicht vorkommen. Denn dort sind die Mädchen bekannt und bekommen Ärger, wenn du dort am nächsten Tag mit einer solchen Geschichte aufschlägst! Gefahr geht also nur von Freelancern und Straßenprostituierten aus. Doch auch dort sind die meisten ganz normale Menschen und führen nichts Böses im Schilde.

Diebstähle sind jedoch niemals ganz auszuschließen. Wenn du unter Dusche bist, hat das Girl genügend Zeit deine Sachen zu durchwühlen. Sperre deshalb alles in den Safe was von Wert ist. Denn wie heißt es so schön: Nur Gelegenheit macht Diebe – und das ist überall so! Zusätzlich sollte sie immer ihre ID an der Rezeption hinterlegen, so ist sie greifbar. Auch die Anweisung, dass dein Gast nicht ohne einen vorherigen Anruf in deinem Zimmer gehen darf, ist eine sinnvolle Vorsichtsmaßnahme!

Drogen kaufen und konsumieren

Es versuchen ständig Menschen dir Drogen zu verkaufen. Doch von diesen Verkäufern sind 60% Polizisten oder arbeiten mit ihnen zusammen. Solltest du Drogen von einem Polizisten kaufen, kann dir leider keiner mehr helfen. Drogen sind auf den Philippinen illegal und der Besitz, aber auch Konsum sind eine Straftat, die harte Konsequenzen mit sich bringen werden. Lasse am besten die Finger davon, es lohnt sich nicht! Gängige Masche ist es zum Beispiel Ahnungslosen Drogen zu verkaufen, sie zu verhaften und nur gegen eine saftige Bestechung wieder laufen zu lassen. Etliche Cops machen so einen guten Schnitt. Wenn du weniger Glück hast, landest du sogar im Gefängnis! Glaube mir einfach: Lass die Finger von Drogen auf den Philippinen!

Aus Long Time wird Short Time – Die Runner-Girls

Auch der folgende Fall ist vor allem in Angeles weit verbreitet. Du löst ein Mädchen aus und nach dem Sex geht es ihr auf einmal gar nicht mehr gut, eine Freundin braucht Hilfe oder zig andere Ausreden werden vorgebracht um verschwinden zu können. Meist wollen die Girls einfach hinaus in die Nachtclubs und weitere Kunden abgreifen bzw. sich mit dem Lover oder Freundinnen vergnügen. Wenn ein Girl weg will, so solltest du sie nicht aufhalten. Für was auch? Der weitere Sex wird garantiert nicht gut…

Straßenprostituierte in Angeles City

Leider hast du auf den Philippinen meist den vollen Betrag für das Girl im Vorfeld an die Bar bezahlt. Mach dem Mädel deshalb bereits in der Bar klar, dass du Long Time von ihr erwartest, du sie ansonsten nicht auslöst. Wie schon gesagt versuchen viele Girls LT zu meiden, am Ende werden sie aber auf deinen Wunsch eingehen. Auch eine gute Möglichkeit ist es eine bestimme Zeit zu vereinbaren. So kannst du sie beispielsweise vom Nachmittag bis um Mitternacht bei dir behalten und danach entlassen. Oft für beide Seiten kein schlechter Deal!

TIPP! Suche dir am besten über FilipinoCupid oder Flirteezy ein Girl und mach direkt nur Short Time aus. Das ist günstiger und auch besser. Wenn ihr euch sehr gut versteht, dann könnt ihr immer noch auf Long Time erweitern.

Die ganzen Abzocken mögen sich sehr schlimm anhören und auch Verunsicherung aufrufen, doch mache dir nicht all zu viele Sorgen. Persönlich ist mir z.B noch nie etwas schlechtes in Angeles City widerfahren. Die folgenden Punkte können, müssen aber nicht passieren.

Ist dir schon einmal so etwas passiert? Hinterlasse doch einen Kommentar und berichte mir von dienen Geschichten und Erfahrungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.